Von der Projektidee bis heute

Es war ein langer Weg. Und wir sind stolz auf das, was entstanden ist.

2009
Der Gemeinderat beauftragt eine Arbeitsgruppe, Grundlagen zu erarbeiten, um das Angebot an hindernisfreien, altersgerechten und modernen Wohnungen in Wynigen dem Bedarf entsprechend zu erweitern.

2010
Die Gemeinde sichert sich das Kaufrecht an einem Areal an der Riedtwilstrasse.

2011
Am 30. Mai erfolgt die Gründung der Genossenschaft Wohnpark. Sie wird vom Gemeinderat unterstützt.
Die Gemeindeversammlung stimmt dem Landerwerb an der Riedtwilstrasse zu und erteilt der Genossenschaft das Baurecht.
Bei der Finanzierung der Überbauung wird die Genossenschaft von den Gemeinden Wynigen und Rumendingen und vom Schweizerischen Verband für Wohnungswesen unterstützt.

2012
Im März wird das Baugesuch eingereicht.
Im September bewilligt das Regierungsstatthalteramt die gesamte Überbauung.
Ende Oktober wird der Bau der ersten Etappe in Angriff genommen.

2013
Im Herbst sind die 12 Wohnungen der ersten Etappe in den Häusern A und B fertig gestellt. Alle Wohnungen sind vermietet. Die ersten Mieter ziehen im Oktober ein.

2014
Im Oktober wird mit dem Bau der zweiten Etappe begonnen.

2015
Im Dezember werden die Arbeiten der zweiten Etappe (Haus C und Einstellhalle) abgeschlossen.
Im Haus C stehen 8 Wohnungen, in der Einstellhalle 17 Parkplätze zur Verfügung.

2016
Im Januar ziehen die ersten Mieter ein. Bereits Mitte Jahr sind im Haus C alle Wohnungen vermietet.